Wohnungs- und Belegungspläne

Es entstehen insgesamt 17 Wohnungen sowie ein Gemeinschaftsraum. Durch flexible Schaltzimmer, die der einen oder der anderen Wohnung zugeschlagen werden können und durch zumietbare Jokerzimmer können so flexibel und nach Bedarf 1 ½-Zimmer-Wohnungen, 2 ½ Zimmer-Wohnungen, 3 ½ Zimmer-Wohnungen und 4 ½-Zimmer-Wohnungen entstehen.

Und so funktioniert es im Einzelnen:

  • Es gibt zwei Gebäude: das Nordhaus (N) und das Südhaus (S)
  • In jedem Haus gibt es ein Untergeschoss (UG), ein Erdgeschoss (EG), ein Obergeschoss (OG) und ein Dachgeschoss DG).
  • In jedem der sechs Wohngeschosse befinden sich drei durchgehende Wohn-/Küchenräume. (W1, W2, W3 im Beispiel). Sie bilden das Zentrum der drei Wohnungen.
  • Daneben gibt es Schaltzimmer (S1, S2), die der einen oder der anderen Wohnung zugeschlagen werden können.
  • Dazu gibt es Jokerzimmer (J) mit einem separaten Eingang und mit oder ohne Bad, welche separat vermietet oder der angrenzenden Wohnung zugeschlagen werden können

Welche Wohnungen sind noch frei?

Die Flexibilität der Jokerzimemr und Schaltzimmer ermöglicht verschiedene Wohnungskombinationen. Damit sind derzeit noch folgende Wohnungen frei, bzw. folgende Kombinationen von freien Wohnungen sind noch möglich:


Dachgeschoss (DG) Süd: Obergeschoss (OG) Süd:
Erdgeschoss (EG) Süd:
Dachgeschoss (DG) Nord: Obergeschoss (OG) Nord:
Erdgeschoss (EG) Nord:

Total

1.5-Zi / Jokerzimmer
2.5-Zi / 2.5-Zi / 2.5-Zi
1.5-Zi
2.5-Zi / 2.5-Zi
2.5-Zi / 2.5-Zi
2.5-Zi

2 x 1.5-Zi
8 x 2.5-Zi


oder

oder
oder


oder


2.5-Zi / 1.5-Zi / 3.5-Zi

1.5-Zi / 3.5-Zi
1.5-Zi / 3.5-Zi


5 x 1.5-Zi
2 x 2.5-Zi
3 x 3.5-Zi

Interessiert? Hier finden sie die Übersicht im pdf-Format. Die derzeit reservierten Wohnungen und Zimmer sind mit einem roten Punkt Roter PunktJPGmarkiert.